„Wenn Du etwas Bestimmtes erreichen willst, …“

Stefanie Stolle
21. Februar 2024
Facebook Icon Linkedin Icon Mit Ihren Freunden teilen!
„Wenn Du etwas Bestimmtes erreichen willst, …“

"Wenn Du etwas Bestimmtes erreichen willst, musst Du vorbereitet sein."

Vorhin beim Spaziergang mit meiner Hündin habe ich einen Podcast (50 über 50”) gehört mit Annabelle Mandeng, u.a. Schauspielerin und Moderatorin. Sie hat eine schöne tiefe, manchmal leicht knarzige Stimme, was ich ja unglaublich liebe.

Ich stiefelte also mit Annabelle im Ohr durch den Wald und dachte mir irgendwann: “Unglaublich, das kann ja schon gar nicht mehr wahr sein, was die Frau alles erlebt hat. Die übertreibt bestimmt…” und dann kam der nächste Knaller aus ihrem über 50jährigen Leben.

Sie ist super sportlich, in meinen Augen sehr hübsch, im Job erfolgreich und mit klaren Meinungen ausgestattet, die sie als Konsequenz ihrer Erfahrungen für sich geschlussfolgert hat.

Was diese Frau mit unserem Thema “unerfüllter Kinderwunsch” zu tun hat?

Naja, eine ihrer großen Herausforderungen im Leben bestand darin, sich für oder gegen eine große Operation entscheiden zu müssen. Sie entschied sich dafür und damit war klar: leibliche Kinder sind nicht mehr möglich.

“Wenn Du etwas Bestimmtes erreichen willst, musst Du vorbereitet sein!”, sagt Annabelle.

  • Die OP rettet Dein Leben und wenn Du Dich dafür entscheidest, bleibst Du kinderlos

    Für uns heißt das: Wir müssen uns zum Glück nur selten für oder gegen lebensrettende OPs entscheiden… Aber was das Kinderkriegen und den Weg dorthin angeht, haben wir durchaus ein paar existenzielle Entscheidungen zu treffen. Auf diese sollten wir uns entsprechend gut vorbereiten.

  • Wenn Du trotz Wirbelsäulenversteifung schmerzfrei leben willst, musst Du viel Sport treiben, auf die Ernährung achten und wissen, wann es Zeit für Erholung ist.

    Für uns heißt das: Wenn Du trotz ausbleibender Schwangerschaft Dein Leben schön leben möchtest, musst Du dafür sorgen. Hole Dir Infos und Unterstützung im reproduktionsmedizinischen Bereich, sprich mit einem Profi über allzu überwältigende Herausforderungen und mache genügend Pausen. Nur so wirst Du sehen, wie schön das restliche Leben parallel zum Kinderwunsch sein kann. Und der Kinderwunsch bekommt nicht die Macht, alle Lebensbereiche zu dominieren.

  • Wenn Du als “halbschwarze Frau” (so nannte sie sich selbst) erfolgreich sein und Dich nicht von Vorurteilen anderer niedermachen lassen willst, brauchst Du Resilienz. “In Deutschland bin ich schwarz, in Kamerun (Geburtsland ihres Vaters) bin ich weiß… Ich könnte natürlich nach Brasilien ziehen, da schauen alle ungefähr so aus wie ich.”

    Für uns heißt das: Jede von uns hat ihre eigene Hautfarbe und einen individuellen kulturellen Hintergrund. Ich weiß nicht, wie es bei Dir ist, deshalb möchte ich auch niemandem etwas in den Mund legen.

    Sagen wir mal so: Frauen haben auch im Jahre 2024 noch sehr viele gesellschaftliche Regeln zu befolgen und werden mit zahlreichen Stempeln versehen, wenn sie nicht richtig performen.

    Eine (noch) kinderlose Frau darf sich viel anhören und wenn Du das hier liest, hast Du Dir vermutlich auch schon einiges angehört, richtig?!

    Die Frage ist: Wie begegnen wir diesen vielen ahnungslosen Meinungen denn nun souverän und schlagfertig? Wie bleiben wir resilient und uns selber treu? Wen brauchen wir zur Unterstützung? Was schaffen wir alleine? Sortieren wir unser soziales Umfeld mal so richtig aus und umgeben uns hauptsächlich mit Menschen, die uns gut tun? Wie stärken wir unseren Selbstwert und sprechen mal Tacheles mit unserem inneren Kritiker, der uns gefälligst respektvoller zu behandeln hat?

    Ich bin mir sicher, Dir fallen – mit ein wenig Nachdenken – ganz viele tolle Dinge ein, die Du für Dich und die eigene Resilienz tun kannst. Um dann so stark aus all Deinen Erfahrungen herauszugehen wie Annabelle.

Annabelle sagt, was sie denkt und wir dürfen das auch.

Ich weiß, das ist nicht so einfach, wenn es einem gerade nicht wirklich gut geht. Und niemand sagt, dass Du es sofort perfekt machen musst.

Während meiner Kinderwunschzeit war ich Anfang 30. Nie und nimmer hätte ich mich damals hingestellt und den Menschen um mich herum die Meinung gegeigt. Viel zu sehr war ich damit beschäftigt, es richtig zu machen. Erfolgreich zu sein. Nett, unaufdringlich, fleißig, leise und brav.

Heute ist mir das sehr oft wirklich “wurscht”, wie man bei uns in Bayern so treffend sagt und ich helfe Dir gerne, auch an diesen Punkt zu kommen.

In meinen Gruppen merkst Du, dass Du wahrlich keine Außenseiterin bist.

Die anderen sind nur nicht die Lauten, die ihre bisherige Kinderlosigkeit in die Welt hinaus posaunen. Sie leiden genauso leise wie Du. Doch damit ist jetzt Schluss, denn hier darfst Du sagen, wie es Dir geht, was Du denkst und was Du brauchst, damit alles wieder leichter wird.

Wenn das noch etwas schwer ist in der Gruppe, helfe ich Dir gerne erst mal unter vier Augen weiter.

Eine Einzelstunde ist online schnell gebucht. Du suchst Dir einfach den passenden Termin aus, klickst auf “Buchen”, bekommst die Zugangsdaten zum Videochat und wir treffen uns zur vereinbarten Zeit im Online-Meetingraum.

Und wenn Du (noch) gar nicht sprechen willst, dann hol Dir einfach den Newsletter. 

Jeden Montag um 8:30 Uhr geht eine E-Mail raus, die sehr beliebt ist. 

„Ich lese deine Montags-E-Mails immer wahnsinnig gerne und fühle mich durch deinen Optimismus und deine besonnene Art immer gestärkt (…). Vielen Dank, für deine Unterstützung.“ (M.) 

Schön, dass Du da bist! 

Alles Liebe,

Deine Stefanie

Wir hören Dir zu: Deine Gefühle und Gedanken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Kinderwunsch Workshops
Workshops für die Kinderwunschzeit sind für das ganze Leben Gold wert! Sich mit seinen "Inneren Antreiben", "Glaubenssätzen", "Triggern" ... auseinanderzusetzen,...
Weiterlesen »
Unerfüllter Kinderwunsch – Welche Rolle spielen Deine Gedanken?
Welche Rolle spielen Deine Gedanken beim unerfüllten Kinderwunsch? Welcher Stress macht denn nun unfruchtbar? Kurz und knapp kann man es...
Weiterlesen »
Glück und Zufriedenheit
Sag mal, kennst Du den Unterschied zwischen Glück und Zufriedenheit in Deinem Leben? Machen Statussymbole glücklich? Ein Professor der Harvard...
Weiterlesen »