Loslassen in der Kinderwunschzeit

Stefanie Stolle
14. Juni 2023
Facebook Icon Linkedin Icon Mit Ihren Freunden teilen!
Loslassen in der Kinderwunschzeit

"Lass los, dann wird es garantiert klappen!"

Wie oft lesen wir diesen Spruch irgendwo auf Social Media zum Hashtag #unerfüllterkinderwunsch und haben dabei keinen blassen Schimmer, wie das gehen soll.

Was genau soll ich denn loslassen, damit es klappt?

Der Kopf sagt: „Vielleicht den Stress, den ich habe, seit ich herausgefunden habe, dass es bei mir nicht so einfach wird mit dem Schwanger werden und/oder Schwanger bleiben? Das wird es wohl sein. Also lasse ich jetzt los. Ich lasse los… ähm… tja… hä?!

Den Stress kann ich nur ausschalten, indem ich meinen Zyklus nicht mehr tracke. Keine Kinderwunschbehandlungen mehr mache. Nicht jeden Monat NICHT auf meine Periode warte und dann keine zwei Tage weine, weil sie doch kam? Das kann ja wohl alles nicht so schwer sein….“ (Lautes Schluchzen ertönt)

Es ist be-schwer-lich. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Stell Dir vor, Du liegst im Bett und hast eine 40kg Decke auf Dir liegen. Es ist eng, es ist warm und langsam tut Dir alles weh, weil Du Dich nicht frei bewegen kannst. Die Decke ist so schwer und bestimmt jede Richtung Deines Tuns. Was heißt bestimmt?! Sie verhindert jegliche Bewegung. Egal, in welche Richtung.

Manchmal fühlt sich so ein unerfüllter Kinderwunsch an, richtig?

Wir erinnern uns daran, wie leicht es früher war, einfach aus dem Bett zu steigen. Frisch ausgeschlafen in den Tag zu starten und überzeugt zu sein: Es wird ein guter Tag.

Heute verbingen wir einen großen Teil des Morgens damit, diese schwere Decke loszuwerden und ihrem Druck standzuhalten. Wir werden wütend, weil sie uns so einengt und keine Luft zum Atmen lässt. Wir hören die anderen vor dem Haus miteinander ratschen oder pfeiffend mit dem Rad zur Arbeit fahren, nur wir stecken hier fest und KOMMEN NICHT WEITER! VERDAAAAAAMT!!!!

Was tun? Aufgeben oder kämpfen?

Das ist jetzt tatsächlich die Frage. Du kannst Dich ganz einfach unter der Decke verstecken, ganz ruhig halten, hoffen, dass sie versehentlich von alleine abfällt und traurig sein, dass Du so einsam und verlassen in Deinem Bett rumliegst. Gelangweilt und zu Tode betrübt.

Oder Du kommst ins Handeln und schaust, was passiert. Du bist irgendwie unter diese Decke gekommen, also gibt es auch einen Weg hinaus.

Die Frage ist nur: Was kostet Dich das?

Sobald Du wieder frei bist, steht Dir nichts mehr im Wege, nach draußen zu den Anderen zu gehen und mit ihnen Spaß zu haben. Es gibt keinen Grund mehr zu jammern und sich als armes kleines Hascherl der Situation hilflos ausgeliefert zu fühlen. Du hast die Entscheidungsmacht wieder ganz bei Dir.

Abends kannst Du Dir überlegen, ob Du zurück unter diese 40kg Decke schlüpfst oder Dir eine etwas leichtere Bedeckung zulegst, die es Dir nicht ganz so schwer macht. Wie müsste die aussehen? Wo kannst Du sie finden? Wie fühlt sie sich an? Leichter? Freier? Kuscheliger?

Wenn Du es geschafft hast, den Artikel bis hier hin zu lesen, was denkst Du Dir gerade? Kannst Du was mit der schweren Decke anfangen oder schüttelst Du den Kopf und fragst Dich, ob ich noch alle Tassen im Schrank habe?!?

Im Ernst: Ein unerfüllter Kinderwunsch hat für viele die Macht, das Leben zu bestimmen. Er entzieht ihm Freude und Leichtigkeit. Lässt uns nachts grübeln statt schlafen und viel zu viele Tränen vergießen. Immer in der festen Überzeugung, ALLE hätten ganz selbstverständlich das, was wir uns wünschen. Alle, außer uns.

Das ist aber nicht so. Diese Gedanken sind lediglich Deine eigenen und die kannst Du tatsächlich loslassen.

  • Sei mutig und gehe ein paar Risiken ein!
    Sprich mit anderen darüber, wie Du Dich gerade fühlst, was Du brauchst und welchen Herausforderungen Du gegenüber stehst. Du musst nicht die komplette Kinderwunschgeschichte von A-Z erzählen. Nur das, was JETZT gerade ist. Dann kann Dir auch JETZT geholfen werden.

  • Sei gnädig mit Dir!
    Auch wenn mal nicht alles total rund läuft. Niederlagen gehören zum Leben dazu und sie treffen jeden. Egal, wie erfolgreich, intelligent, reich, schön, … ein Mensch ist. Jeder erleidet ab und an mal Niederlagen. Die Kunst ist, gut mit ihnen umgehen zu können und sie wegzustecken. Das ist Resilienz. Das ist mentale Stärke.

  • Bleibe gelassen!
    Gefühle wie Angst und Stress schlagen auf die körpereigene Abwehr und machen uns anfällig für alle möglichen Krankheiten. Wir können uns davon jetzt komplett einschüchtern lassen oder es einfach mal rational betrachten. NATÜRLICH sind wir gestresst, wenn wir ständig Arzttermine in den vollen Terminkalender quetschen müssen, uns Hormone spritzen und Tabletten einwerfen, jedes Bauchzwicken genauestens analysieren und gefühlt nur schwangere Bäuche um uns herumtanzen sehen.

Die Frage ist nun: Wie gehen wir mit alledem um?

Schlüpfen wir seufzend zurück unter die schwere Decke und ergeben uns unserem Schicksal? Oder packen wir die Herausforderungen beim Schopf und schütteln sie kräftig durch, bis alles an einen guten Platz fällt?

Du brauchst ein paar Inspirationen, weil Dir jetzt der Kopf schwirrt?

Das kann ich gut verstehen. Als dieser Text entstand, hatte ich einen sehr konfusen Tag und da neige ich zum Philosophieren, was dann machmal in MEINEM Kopf am meisten Sinn macht… 😉 Aber ich bin nicht immer so, davon kannst Du Dich gerne im Newsletter überzeugen.

Abonniere ihn ruhig, abbestellt ist er schnell wieder und Du hörst dann nie mehr was von mir. Aber vielleicht gefällt es Dir ja auch. Du bekommst viel Kinderwunsch-Input – aber nicht das 08/15mäßige. Ich gebe Dir ein wenig Freude und viele Aha-Momente ab und freue mich, Dich bei mir zu haben.

Und jetzt, meine Liebe!

Schmeiß die schwere Decke beiseite und mach Dir einen wunderschönen Tag! Er wird es wert sein!

(Bild von NoName_13 auf Pixabay) 

Alles Liebe, 

Deine Stefanie

Wir hören Dir zu: Deine Gefühle und Gedanken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ähnliche Beiträge

Kinderwunsch Workshops
Workshops für die Kinderwunschzeit sind für das ganze Leben Gold wert! Sich mit seinen "Inneren Antreiben", "Glaubenssätzen", "Triggern" ... auseinanderzusetzen,...
Weiterlesen »
Unerfüllter Kinderwunsch – Welche Rolle spielen Deine Gedanken?
Welche Rolle spielen Deine Gedanken beim unerfüllten Kinderwunsch? Welcher Stress macht denn nun unfruchtbar? Kurz und knapp kann man es...
Weiterlesen »
Glück und Zufriedenheit
Sag mal, kennst Du den Unterschied zwischen Glück und Zufriedenheit in Deinem Leben? Machen Statussymbole glücklich? Ein Professor der Harvard...
Weiterlesen »